Spreading Rechtschreibfehler since 2005
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hören
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   In Limbo
   Davids Seite
   Marcos Blog
   Katas Blog
   Martins Blog
   Oli`s Seite
   Becker` s Produktionsblog
   Tarawyn`s Stories
   Sasa`s neuer Blog
    Ein sehr guter Freund und sehr guter Zeichner

http://myblog.de/limboswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
I´m a Rockstar!

Ich hab nen Laptop! *tralalalala* *tr????t*

japp, und ich freu mich...

und die erste antwort zwecks freiburger wohnung hab ich auch shcon- die ich nun wieder absagen kann

soeben nochmal in bonn nach wohnungen geguckt...ist zwar im vergleich billiger als freiburg, aber leider auch nur ein bruchteil an freien wohnungen....trotzdem hab ich mal 8 leute angeschrieben (soger eine, die nur weibliche mitbewohnerinnen will- da seht ihr, wie ernst es mir ist, und alle die mich kennen ,werden eh sagen, dass ich meine feminine seite des ?fteren entdekct habe )

so..und jetzt geh ich mich selber feiern.
1.9.05 01:44


Nix neues im Westen

Mensch, war das ein Wetter heute. Absolut vom feinsten. also erstmal in die sonne gesetzt und dank laptop sogar in der lage gewesen gleichzeitig zu schreiben.

gegen abend dann mit lili in den weserpark gefahren, tj und freundin getroffen (...), eis gegessen, rumgechillt.

heute erst um 21 uhr das erste mal dazu gekommen was zu essen (aber dank traubenzucker und genug wasser, kein problem)..ansonsten...naja, wie`s wohnungstechnisch in bonn aussieht hab ich noch keine ahnung, freibnurg hat mir allerdings mein studienbuch zugesendet (kann ich das auch wieder zur?ckschicken... )

so..und nun geh ich weiter vor mich hinschwitzen und hoffe, dass das gewitter die luft hier noch n bissel weiter abk?hlt.
bis dann, schlaft gut leute!

1.9.05 23:48


Immer wieder Sonntags

Willkommen, Freunde der seichten Unterhaltung!
am freitag also beim stadtfest gewesen. um kurz nach neun warfen pete und ich uns in das get?mmel, betrunkenem vorstadtsvolks, proleten, verbl?deten und normalos. wir schlenderten durch die gegend, sahen die neue generation der 13j?hrigen, die sich zum allerersten mal betrinken, sahen um halb 10 die ersten, bei denen der magen versagte, schlenderten weiter- checkten die lage machten mit henning und chrissi den treffpunkt vor der b?cherei aus und nahmen platz. nicht lange und die allt?gliche langeweile wurde gest?rt.
man nehme drei m?dels und nennen sie a, b und c. a, eine kleine chinesin, recht niedlich- schien aber dumm. b, scheinbar die vern?nftigste von allen, nach eingenen angaben irakerin und c- nat?rlich deutsche, volltrunken. a,b und c hatten also eine flasche wodka (pur!) im schlepptau und wollten wohl nochmalrichtig auf die kacke hauen bevor b in den urlaub f?hrt- so die legende. nun waren sie aber durch c`s zustand aufgebracht wie ein haufen aufgescheuchter h?hner, es wurde gekreischt (gekrischen???), es wurde umhergerannt, es wurde gejammert, das c ja so nicht nach hause gebracht werden k?nne, weil dann alles auffleigen und b ?rger kreigen w?rde- oder so. anfangs am?sierten pete und ich uns noch pr?chtig, ja es ist shcon ein paar j?hrchen her, seit man mit solchen sorgen die abende verbrachte.
ich wurde dann zu sowas wie dem schutzpatron der 3, pete- ganz guter kumpel, hielt sich raus und ?berlie? mich meinem schicksal
also wurde ein wenig mit den 3 geplaudert, man mache ja momentan dies und das, das habe man heute abend noch vor, man hei?e so und so, b sei erst, etc. p.p.
ne halbe stunde sp?ter nahm a dann doch engeren k?rperkontakt auf, und ich begann mir sorgen zu machen. meine frage: "wie alt bist du noch gleich?" wurde beantwortet mit "16...ABER ich werd im dezember 17" - ...
ich muss gestehen, einen kurzen moment ?berlegte ich tats?chlich, ob ich...- aber es gibt da diese kleine grenze von 18, die ich mir selber als minimum setzte, also versuchte ich schlicht ihre ann?herungsversuche nicht zu erwiedern, lie? sie an mir rumfummelm, warf pwete hilfesuchende blicke zu und war froh, als henning anrief, wir sollen doch bitte, da und da hinkommen. ich verabschiedete mich freundlich und war raus aus der sache.
ja, das war so ziemlich die highlight-story des stadtfests. wir haben den rest des abends, dann mit sasa, jule, kitty, henning und chrissie verbracht. k?ck, cordes, tj, kiki, anni, anne und silke getroffen, bissel geplaudert, diesen oder jenen gag gerissen, diesen oder jenen mittvierziger verarscht und das wars dann auch. um kurz nach 1 verabschiedeten pete und ich mich, guckten shaun of the dead und um 4 kam ich dann endlich zum schlafen.
der samstag begann f?r mich um 9.52, sasa hatte zum fr?hst?ck geladen, und ich wollte ja nicht zu sp?t sein. duschen, kaffee, kippe und eine autofahrt sp?ter, sa?en tim, hanna und ich dann auch bei sasa, fr?hst?ckten, guckten bilder aus alten schulzeiten an, aber irgendwie war ich innerlich noch viel zu verplant um noch mehr dar?ber in erinnerung zu haben.
um halb 4 wieder zu hause gewesen, meinen onkel angerufen, zu makromarkt gefahren, tasche f?rs notebook besorgt (menzo meinte, man sage hweute nicht mehr laptop ) und bei meinem onkel abgesteigen um meinen pc pimpen zu lassen.
nebst mainboard und grafikkarte sollte dann eigentlich noch ne neue festplatte rein, was sich irgendwie als ?u?erst schwierig erwies. ich k?nnte jetzt noch erz?hlen, dass sie dann irgendwie nicht erkannt wurde, k?ntne in allen einzelheiten berichten, wie mein onkel darauf beharrte sie doch auf jeden fall als master anzuschlei?en- aber das erspar ich euch in allen einzelheiten. kurzum, ich habe ihn machen lassen, hab mit meinem cousin devil may cry und tony hawks underground 2 gezockt, wei? jetzt, dass ich singstar nicht beherrsche, au?er, dass ich pink`s "get this party started" verdammt nochmal drauf hab und mich bei diesem song STERNCHEN nennen darf.
als mein pc um 3 uhr nachts immer noch nicht laufen wollte, brach ich den vermeindlich letzten scan disk trotzdem ab, verzichtete auf ne neue festplatte- so lange der ganze rest l?uft soll mir das dann auch egal sein, zu hause mit meiner tante noch was getrunken und um 5 dann endlich in bett gekommen.
heute bin ich verspannt, ich hab kopfschmerzen, von halb sechs bis halb acht, hab ich eben nochmal gepennt- und jetzt wird aber nur noch gechillt jhier- also, gehabt euch wohl.
bis dann


song des tages ist ?brigens "off he goes" von pearl jam.
4.9.05 20:21


Uäääärrrrrrrrr

so....die letzten tage lag ich mit ner ziemlich dicken erk?ltung flach, aber so langsam scheints wieder zu gehen, also mal gucken, wann ich hier mal wieder was ausf?hrliches schreibe.
9.9.05 14:32


Bloggie Bloggie McBlog

okay.
da bin ich also auch mal wieder. zuallererst mal zum organisatorischen. wenigstens die eine wohnung, f?r die ich in bonn zusage erhalten hatte wollte ich ja wenigstens auch am diesntag besichtigt haben. wie ich anfang der woche erfuhr ist die wg- "herrin" aber an dem tag nicht in der stadt- sch?ne schei?e. weiter kamenv und kamen keine antworten und ich fragte mich schon was los ist, bis ich dann doch eine erhielt und darauf aufmekrsam gemacht wurde, mann wisse nun nicht genau in welche stadt ich wolle. also erstmal zur erkl?rung: ich hatte meinen super- vorstellungs-e-mail text f?r die freiburger wohnungssuche nat?rlich vorrausblickend abgespeichert und f?r bonn denselben text verwendet, nur dass ich freiburg durch bonn ersetzt hatte- dachte ich zumindest, einmal muss mir da ein fehler unterlaufen sein. hi, ich bin limbo, mein beruf ist vollidiot!
also hab ich heute, da es das kratzen im hals dann doch endlich mal zulie?, rumtelefoniert und- wie es im leben nunmal ist- waren die besten angebote vergeben. naja, was hei?t die besten, oberfl?chlich und von der gr??e er betrachtet eben.
naja, 8 telefonate 6 vergebene wg-zimmer, das die bilanz des tages. eine wohnung darf ich dann am di doch noch angucken, bei einer weiteren wird das noch spontan geguckt. wenigstens klang mira (so hei?t sie, mit der ich den termin zur besichtigung vereinbart habe) am telefon sehr sympathisch, teilte mir jedoch mit, dass es schon 10 andere bewerber gab. muss ich wohl sehen, wieviel charme ich aufbringen kann, um sie von mir zu ?berzeugen. (falls ihr mich also mal in bonn besuchen wollt- ich hause dann unter irgendeiner br?cke ).
okay, das zum stand der dinge bez?glich bonn.

heute nachmittag habe ich mich dann stundenlang mit l?ke unterhalten. zuerst ?ber musik, dann ?ber asiatische filme, unsern plan eines takashi miike- dvd-abends, ?ber spardosen (es gibt ja gewisse leute, die f?r jedes mal ficken einen cent er?brigen und am ende dann gucken, wieviel sie sich zusammengespart haben) ?ber seine ex (hi puffelchen! *wink*) dann wieder ?ber musik und fachsimpeleien, wie nur wir hypochonder fachsimpeln k?nnen.
und ja, wir konnten sogar offen ?ber dinge sprechen, die mich wirklich ankotzen. gr?ppchenbildung. die einen stehen hier, die andern stehen dort, die fronten haben sich verh?rtet, wer schuld ist kann niemand sagen, jeder gibt sie dem andern und ich steh dazwischen. ja- herrgott, ich kann auch nix daf?r, dass ich mich mit beiden parteien verstehe- alle lieben limbo, so ists nunmal .
seine freunde stehen auf seiner seite, ihre freunde auf ihrer, so ist`s nunmal wenn hart auf hart kommt, so soll es ja auch prinzipiell sein, aber wie sich menschen, die sich eigentlich m?gen so behandeln k?nnen wird mir wohl auf ewig ein r?tsel bleiben. ich verstehe nicht, wie man so stur sein kann- vielleicht will ich es auch nicht verstehen
ja, hier gibt es viele lager- spontan fallen mir 4 ein und mit 3 davon (die sich untereinander nicht leiden k?nnen) verstehe ich mich sehr gut, nervt?tent ist das. f?r die einen ist man vermittler, die andern wollen keine vermittler, wieder andere verurteilen einen, wenn man auch nur mit einem "feindlichen" lager spricht. ich komm mir vor wie im kindergarten. wenn den drehbuchautoren von gzz irgendwann mal die drogen f?r neue ideen ausgehen w?rde ich raten, den schritt des drehbuchs einfach wegzulassen und kameras in der stadt zu verteilen- vororte sind ja sowas von ?tzend.

soeben wurde mir von oli das sogenannte depressionsbarometer vermittelt und mit einem wert von 45 bin ich also mehr als doppelt so depressiv wie der durchschnittsdeutsche, aber mir fehlen 10 punkte um den schritt von meinem "verdacht auf depression" zu einer "ernsthaften depression" zu gelangen.
zudem ist mir aufgegangen, dass ich tabletten- und nasensprayabh?ngig bin. was ich mir alles reingepfiffen habe diese woche ist es nicht mehr feierlich. zink, magnesium, vitamin c, hustensaft, umckaloabo... und nasenspray ist zwar echt widerlich, aber nach ner weile machts einfach spass sich das zeug reinzupfeifen- yeeeeeeehaw! ja gut, keine ?ble abh?ngigkeit, bez?glich der vitamin/mineralstoff- tabletten, aber das wort tablettenjunkie klingt irgendwie cool und somit konnte ich das auch mal hier anwenden. ich hab dann immer diese assoziation von nem total fertigen typen, mit langen, nassgeschwitzen haaren, die ihm in wirren str?hnen ins gesicht h?gen, und der blass und zitternd neben ner versifften bahnhofstoilette hockt.klingt doch gem?tlich. - aber das nur am rande.
gestern abend mal wieder mit pete fifa gezockt und ich bin immer noch besser als er und auch das MUSSTE hier einfach festgelegt werden.
zudem meinte er, ein mann w?re immer imstande das doppelte an kraft einer frau aufzubringen und versuchte dabei nicht sexistisch zu sein
naja, zumindest wollte er mir partout nicht glauben, dass die halmich ihm innerhalb von 10 minuten (plus/minus 10 minuten) so geh?rig die fresse polieren k?nnte, wie er sichs nicht vorstellen kann. aber nein, seiner meinung nach, w?rden 2 wochen f?r ihn reichen um die boxtechnik zu lernen und an kraft w?re er ihr sowieso ?berlegen- eben weil er n typ ist. naja... ich w?rds zu gern mal sehen. falls sie hier irgendwer pers?nlich kennt- ich bitte um kontakt!
vielleicht war das dann auch der grund, warum ich heute nacht tr?umte olis freunde zu verpr?geln (im ?brigen waren es keine wirklich existierenden personen, also keine die wir wirklich kennen). naja, war ziemlich abgefahren, bin nach ner diskussion einfach ausgeflippt und hab sie zu klump gehauen, mich w?hrenddessen schon gesch?mt und frage mich, warum ich solche sachen tr?ume.
ja gut- das solls dann auch erstmal gewesen sein. bis die tage und eine geruhsame nacht!

10.9.05 23:50


Gone to Bonn

ja gut, das war eindeutig ein harter tag heute.
mein erfolg gestern mal um 12 zu pennen blieb erfolglos, endete darin, dass ich um halb 3 doch nochmal aufgestanden bin, pinball gespielt hab (meine pers?nliche bestleistung erzielte) und infolgedessen um ca. halb 4 dann wohl gepennt haben muss.
2 stunden sp?ter hie? es dann auch wieder aufstehen, schnell geduscht, kurzes fr?hst?ck reingezogen und ab nach bonn. der anfang (bis hinter m?nster) verlief recht flott, in wuppertal an der fast endlosbaustelle stockte es dann zeitweise und richtung k?ln, noch mit blick auf die bayarena standen wir dann- wenn auch nur kurz. nach
endloser suche nach einem parkplatz (nur um festzustellen, was man eigentlich vorher shcon wusste; man h?tte ja eigentlich einfach die uni- tiefgarage nutzen k?nnen), und der epischen suche nach dem richtigen eingang zur studienverwaltung stand ich dann um 11 auch endlich im wartesaal. um mich rum ca. 80 000 anderer. aber, und hier das wirklich erfreuliche, wurde mir mein nachname zum vorteil und die einzige sclange in der weniger als 30 bewerber standen, war die von mit dem sch?nen anfang Li- dort standen lediglich 3 leute, wobei einer auch noch im vorraus zu bl?d gewesen war den immatrikulationsantrag auszuf?llen, so dass ich direkt als ?bern?chster raus war. 11 uhr eingetroffen- 11.15 fertig- so lob ich mir das
also mal durch die bonner city geschlandert und festgestellt- ein wirklich sher sch?ner flecken deutschland, viel besser als ich erhofft hatte.
um 1 war dann diew wohnungsbesichtigung. ja, die wohnung ist irgendwie geil, absolut perfekt gelegen (zu fu? ca. 2-3 mins zur uni), mira wirklich sehr sympathisch- macht die n?chsten beiden tage aber nicht gerade einfach. da will sie ihre entscheidung treffen, welcher der 11 bewerber nun das gl?ck hat dort einzuziehen. ein richtiger griff ins klo sei unter allen nicht dabei gewesen, kann ich also nur auf mein gl?ck hoffen als letzter evtl. einen guten eindruck hinterlassen zu haben. gut unterhalten haben wir uns wenigstens, auf dem balkon, in der sonne, in bonn, mit blick auf den hofgarten- hach ja, ich will da rein! naja, dr?ckt mir die daumen leute, aber falls es nicht klappt komm ich schon dr?ber weg. bewerber waren halt viele da und ich sehe meine chancen einfach mal realistisch- ?bermorgen werd ich dann mehr wissen.
nach der besichtigung nochmal in die city, ne neue jacke f?r den herbst und ne hose gekauft und gegen 4 dann wieder auf in richtung heimat. wenigstens von dortmund bis m?nster hab ich nochmal gepennt, wenn auch recht schlecht, mein bein war 5 minuten lang taub als ichv aufwachte, aber jetzt ist es geschafft, jetzt hei?t es nur noch warten. die esmatrikulation an freiburg kann nun, da in bonn alles gekl?rt ist ja auch abgeschickt werden, somit brauch ich nur noch asyl.
soweit sogut....bis dann
13.9.05 20:12


Es ist zwar etwas teurer, dafür ist man unter sich

So, um gleich zum punkt zu kommen: ich hab das zimmer bekommen! heute abend um 22.30 erhielt ich die sms mit der zusage, habs zuerst gar nicht geh?rt und erst viel sp?ter gesehen.
den abend vorher mit oli verbracht, you don`t know jack gezockt, fifa gezockt, rally gezockt, das uralte cool boarders rausgekramt und ebenfalls gezockt. zwischendrin auch noch n paar muffins gebacken, einen winzigen spaziergang durch den regen get?tigt um mal meine neue jacke auf ihre wetterfestigkeit zu testen- und sie h?lt dicht!
ja, und jetzt das! ich hab ne verdammte wohnung! ja gut, jetzt kann ich mich dann auch endlich um m?bel k?mmern (da freu ich mich shcon mit am meisten drauf )...gut, die lage wird astreis sein, die wohnung ist sch?n, mira wie schon gesagt erschien beim ersten treffen auch sehr nett- ich kanns mir gut vorstellen, dass wir uns vertragen . ja, das einzige was die stimmung noch etwas tr?bt ist der hohe mietpreis, den man nunmal bei so einer genialen lage einbeziehen muss. ich hoffe ich werd dann mit meinem geld gut hinkommen, so dass ich nicht zu sehr knausern muss (k?nnte noch arge probleme mit meinem rauchen geben).
dann also mal sehen, wann ich mal wieder nach bonn fahre und alles unter dach und fach bringe. aber naja, somit gibt es eine sache weniger um die ich mich ab jetzt k?mmern muss- l?uft doch alles, wie am schn?rchen sozusagen. eine wohnung angeguckt, diese trotz konkurrenz auch noch bekommen, super studienf?cher, sch?ne stadt- yeeeehaw (mehr will ich dazu jetzt eigentlich gar nicht sagen).
nachdem ich gestern nicht sonderlich gut einschlafen konnte (ja, ich hatte ja noch einiges nachzuholen und die nacht davor 13 stunden durchgeschlafen hatte) schlief ich dann gestern ersst um halb 7 und nach einem kurzen nachmittagsflausch hab ich schon die bef?rchtung, dass es heute auch nicht sonderlich fr?her werden k?nnte.
den nachmittag hab ich dann heute damit verbracht ein paar leute zu organisieren um unser noch ausstehendes geld, aus der jahrgangskasse einzutreiben, dass eigentlich schon sp?testens vor einem halben jahr h?tte ausgezahlt werden sollen- mal sehen, wanns denn mal soweit ist.
ja gut, das solls dann auch mal wieder gewesen sein.
ich w?nsche noch allen eine gute nacht und bis dann.
16.9.05 02:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung