Spreading Rechtschreibfehler since 2005
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hören
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   In Limbo
   Davids Seite
   Marcos Blog
   Katas Blog
   Martins Blog
   Oli`s Seite
   Becker` s Produktionsblog
   Tarawyn`s Stories
   Sasa`s neuer Blog
    Ein sehr guter Freund und sehr guter Zeichner

http://myblog.de/limboswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Of Mice and Men

Hausarbeit und zwischenprüfung. Das ist alles, um dass es sich seit jetzt 2 wochen ungefähr dreht.
Die hausarbeit: gespräche über den tod. Rezeption vn platos „phaidon“ in ciceros „gespräche im tuskulum“. Aber weit über die gliederung bin ich immer noch nicht hinaus geommen. Zum einen, weil sich die vorhandenen bücher, in grenzen halten, vorallem die, die ich dann auch noch gebrauchen könnte, zm andere, wel die zwischenprüfung eine menge zeit in anspruch nimmt.
Knapp 300 seiten gilt es zu lernen, die ich nunmehr auf ein minimum reduzieren konnte. Jetzt habe ich einen ganzen batzen notizen, den ich, wenn möglich, bis Mittwoch auswendig können sollte. Und da sind wir beim problem. Ich kann den kram einfach nicht mehr sehen. Hans- georg gadamer „wahrheit und methode“ oh jaaa, was spaß. Bei jedem lesen ermüdet es mich, wel ich es jetzt 100 mal gelesen habe, aber versuche ich es mir im kopf aufzusagen hakt es an allen ecken. Ich denke aber, nein, ich bin mir sicher, dass der zeitdruck morgen und übermorgen meinem gedächtnis auf die sprünge helfen wird. Beim schreiben, so habe ich festgestellt gehen die stichworte auch viel besser von der hand, als beim stumpfen aufsagen. Das bestehen müsste eigentlich drin sein, soweit ich das jetzt eisnchätzen kann, aber mir liegt eigentlich recht viel daran, dass die zp auch gut verläuft. Ansonsten hätte ich mir die ganzen opfer, die ich dafür gebracht habe- rehinkultur nur kurz besucht, flos geburtstag gar nicht- auch sparen können. Naja, aber soviel dazu, am Mittwoch mittag weiß ich mehr.
Was gibt es noch zu sagen? Unitechnisch bin ich jetzt der fachschaft komparatistik beigetreten. Am Montag nachmittag war ich zum ersten mal da und soweit scheinen dort alle sehr nett zu sein. Mittwoch wollte ich eigentlich auch hin, aber ein arztbesucht (eigentlich nur eine lappalie) hinderte mich daran. Genauer gesagt eine wartezeit von 2 stunden!
Naja, jetzt sind erstmal semesterferien und im oktober geht’s dann weiter.
Und wo ich shcon bei den ferien bin: am Donnerstag, also direkt nach der zp im grunde, geht’s für 10 tage in den urlaub. Eine bescissene planung verdammt mich dann jedoch dazu, dass ich dort so gut wie die gesamte hausarbeit schreiben muss. Innerhalb der ersten augustwoche muss ich sie abgeben. Heißt also, im urlaub alles ausarbeiten und dann, wenn ich wieder zu hause bin, abtippen. Ich hoffe ich komme mit meiner planung so hin, aber ich denke es müsste ganz gut machbar sein. Ist nur die frage ob erste augustwoche jetzt vom 1- 7. august bedeutet, oder Freitag den 3. august meint. Aber da glaube ich wird es nun nicht so eng gesehen. Sobald ich diesen text hier beendet habe werde ich mich auch damit nochmal genauer auseinander setzen.
Nebenbei erwähnt bin ich gerade schon beim tippen am schwitzen wie ein schwein. Passend zum lern- endspurt ist es natürlich wieder heiß gewurden (ich glaub irgendwas bei 32 grad sinds hier heute).- da tröstet es wenigstens, dass sie für morgen schon wieder fallende temperaturen und starkes gewitter angesagt habe. Ich glaub demnächst eröffne ich limbos tolles wetterblog und erzähl euch mehr darüber :P

Was ich fast vergessen hätte:
Wir haben mäuse. Zeitweise dachte ich mal es wäre ne ratte, aber dazu gleich mehr. ich fang mal vorne an und versuchs so kurz wie möglich zu machen:
Vor ca.3 wochen huschte in der küche im augenwinkel ein kleinens braunes etwas an mir vorbei. Ich dachte mir: scheiße, mäuse. Und wurde für verrückt erklärt als ich davon berichtete, da weder lebensmittel angefressen, noch sonst irgendwelche spuren waren.
Am darauffolgenden wochenende sah ich eine tote maus in der innenstadt und versuchte die größen zu vergleichen. Dabei kam ich zu dem endeutigen schluss, dass das was an mi vorbei gehsucht war, locker doppelt so groß gewesen sein muss. Also machte ich mir sorgen und dachte schon an ratten.
Ab da war dann erstmal ruhe.
Mitte der letzten woche allerdings hat denise die maus dann auch gesehen und ich war wenigstens froh nicht verrückt zu sein. Natürlich auch, dass es tatsächlich eine maus war und keine ratte.
Und dan: Freitag. Freitag der 13. das ultimative duell. Mnsch gegen tier. Klein gegen noch kleiner
Die maus zeigte sich uns in ihrer vollen pracht und schien selbt ihre scheu verloren zu haben. Völlig seelenruhig starte sie uns an, huschteweg, als ich versucht mit nem messer auf sie loszugehen. Steckte dan jedoch imemr wieder den kopf aus ihrem loch (neben dem heizungsrohr) hindurch. Was uns dan bei der jagt auffiel war, dass sie wohl etliche fluchtwege für sich entdeckt hatte ( scheiß altbau). Naja…zu erwähnen ist noch, dass genau zu der zeit, als ich bewaffnet vor dem mauseloch lauerte denise mutter zu besuch kam. Wieder kam die maus raus, denise schaffte es nicht sie zu fangen und die maus war futsch, bzw. war in denise zimmer. Dorthin begab sie sich mit ihrer mutter und wartete, aber die maus war nicht mehr zu sehen. Ich bn dan zurück in die küche und entdeckte sie dan verteckt hinter einer sektflasche. Bei dem versuch sie zu fangen floh sie in richtung denise zimmer. Die tür allerdings war zu und sie kam net weg. Flüchtete sich in eine ecke aus der es kein entrinnen gab. Geistesabwesend griff ich nach einer strickjacke, die gerade über einen stuhl hing schrie ein obligatorisches: „schatz, bitte hass mich nicht“ und warf die jacke über die maus. Aber sie war schneller, flüchtete in richtung schrank, wo ihr eingang war. Mit einem boris becker mäßigem hechtsprung schaffte ich es jedoch ihr den weg abzuscneiden. Leider bin ich dabei gegen ein regal geprallt vn dem ein paar gläser fielen, aber nur 3 sind kaputt gegangen.
Die maus jedenfalls flüchtete wieder in die vorherige ecke und diesmal war ich schlauer, wusste ja, wie sie laufen würde, griff die jacke und erwischte die maus. Hielt sie fest eingewickelt in meinen händen und hatte genug sportliche betätigung für 2 wochen.
Nun denn, das vieh scnell in nen eimer, diesen mit pappe abgedeckt, maus aus der jacke geschüttelt und fertig. Denkste- jetzt ging es ans töten bzw. das nicht töten. Ich wurde genötigt sie zu ertränken, wogegen ich mich gewehrt habe. Dann wurde mir vorgeschlagen einfach heißes wasser drüber zu kippen, wasich anfangs für ne super idee hielt. Bis mir einfiel, dass sie dann ja auch nicht sofort tot ist. Also versuchte ich mich auch degegen zu sträuben, womit ich mir jede menge wut anheimste.
Ich dachte schon daran sie einfach in ne alte socke zu stecken und an die wand zu klatschen. Brutaler als ne mausefalle ist das auch nicht. Aber dann blickte ich tief in diese augen:



Und entschied mich zu nem ganz anderen plan. In meinem outfit (zerzauste haare, siffiges tshirt und kurze hose) machte ich mich mit dem pappe- eimer – maus- konstrukt auf den weg. Nachdem die katze der nachbarn wenig interesse zeigte (das diese klischees auch nie wirklich ziehen) begab ich mich also auf die lange reise. Wohin mit der maus? Wie weit muss man weg sein, dass sie den weg nicht zurück findet? Nach 3 kilometern, irgendwo hinten in poppelsdorf mit etlichen schweßperlen auf der stirn hielt ich die entfernung dann für angemessen und ließ den kleinen scheißer fliehen.
So, also wieder ab nach hause, noch n bissel was gelernt., denise war mit ihrer mutter zu der zeit im kino, lag ich dann im bett und hörte ein fiepen. Wie die klagerufe einer…mausemama… oder sowas in der art. Da zählte ich eins und eins zusammen und überlegte mir, dass die gefangene maus doch recht klein war. Viel kleiner als das viech, dass ich damals durch die küche huschen geseeh hatte. Das vieh, dass etwa so groß gewesen sein musste wie eine hochschwangere mäusemutter. Was auch die 2 wochen pause erklären konnte. Sollte die maus, die ich gefangen hatte nur der anfang sein? Die erste der kleinen die „flügge“ geworden war?
Ich schob die gedanken beiseite, redete mir ein ich hätte nur irgendwas von draußen gehört. Bis denise mutter am nächsten morgen erzählte sie hätte die maus gesehen. Taj, so viel zu meiner freude die eine gfangen zu haben.
Jetzt geht derkampf in die zweite runde, und diesmal bin ich nicht mehr so gnädig. Mausefallen und bauschaum. Das sind die waffen. Das wird ein zweites vietnam. Nur, dass ich der vietcong bin so a la „you can run, but you can not hide”… entweder die mäuse oder ich
Ich hoff nur, dass wir das bis Mittwoch abend noch hinbekommen, ansonsten können sich die kleinen hier knapp 2 wochen in aller ruhe austoben, was ziemlich übel wäre. Aber so wie ich das sehe sind sie nur in der küche und denise zimmer, also im wirklichen altbau. Ob ich deswegen die vermieter anrufen soll, weiß ich noch nicht. Aber gegebenenfalls werde ich sie Mittwoch kontaktieren, wenn wir bis dahin noch nichts zählbares erreichen konnten.

Ja, jetzt sind hier auch schon knapp 3 word- seiten, ich könnte eigentlich noch ne ganze menge erzählen, aber ich glaube ich muss das vertagen. Ich fang ja schon an romane in oli- style zu verfassen. (wobei ich jetzt grad wieder an die 120 tage von olidom, denken muss…der sadist hätte die maus auch gekillt- aber genug dazu )

Immerhin hab ich den mäusen jetzt endlich mal einen perfekten titel für diesen eintrag zu verdanken für den ch nichtmal nachdenken musste. 

So, nun aber gut. Ich wünsche allen schöne (semester- ) ferien. Ich meld mich nach dem urlaub wieder!

Haut rein, keulen! :P
15.7.07 20:42


mal was für zwischendurch

Jaaa…..das lernen geht voran. Heute habe ich mich mal selbst getestet und ein braintorming betrieben. Und 32 meiner 37 stichworte (37 LANGE stichworte/ sätze) sitzen ziemlich perfekt. Zumindest für das erste thema. Von dem ich denke/ hoffe/ vermute, dass es auf jeden fal drankommen wird. Dann sollte das soweit passen. Jetzt nochmal ne kleine pause, dann nochmal immer wieder lesen und lesen und dann erstmal scluss für heute.
Morgen geht’s dann inden endspurt.
Rock`n Roll!
Wollte das nur mal mitteilen,


Ach ja, und schreibt hier ruhig mal wieder was ins gästebuch


bis die tage...verdammt is das schon wiederheiß heute...
16.7.07 17:27


2 Stunden

hallelujah!
18.7.07 06:52


Up and Away

war ein verdammt schlechter mitte- neunziger song von mr. president soweit ich mich erinnere, aber das tut nichts zur sache, der titel passt gut.
die zp is gelaufen (nachdem man mir am anfang sagen wollte ich sei nicht zugelassen- immer diese nervliche belastung)...naja, aberich denke mal es ist ganz gut geaufen..nur an einer stelle hats gehakt. ich hab prä- pseudo- und antitexte (googlet das einfach zusammen mit dem namen gadamer, wenn ihrs wissen wollt, ich hab echt keinen bock mehr ) komplett durcheinander geworfen....ärgerlic... und peinlich...ich weiß nicht, was mehr, aber beides ist scheiße. naja dürfte aber ja wohl net so viel ausmachen. ansonsten bin ich ganz zufrieden, auch wenn ich davon ausgehe, dass ich bei dem dozenten einfach keine gute note bekommen...aber die hoffnung stirbt zuletzt, ich hab getan was ich konnte, ich bin mit mir zufrieden und das reicht mir auch fürs erste. jetzt gehts mit allem einsatz an die hausarbeit!
und in den urlaub! also, genießt die limbofreien wochen...wir sehen uns im august wieder!
18.7.07 12:21


Die Welt ist schlecht- alle hassen mich!

da bin ich nun doch schon wieder. eigentlich auch schon etwas länger aber ich hatte keine zeit, lust und motivation etwas zu schreiben. das wetter war leider sehr bescheiden, also haben wir uns entschlossen den urlaub frühzeitig abzubrechen. seit Dienstag bin ich jetzt wieder in bonn. auf der einen seite schade, auf der anderen auch nicht, da ich so immerhin die zeit habe hier an der hausarbeit zu werkeln. was sich jedoch als schwieriger als ich es gedacht und erhofft habe. zum einen kommen mir meine formulierungen mal wieder unter aller sau vor, aber es will nicht recht klappen. vielleicht schreibt es sich auch einfach nur komisch und liest sich dann besser, das hab ich nich kontrolliert. ich gehe davon aus, dass ich morgen fertig werden werde, dann hab ich also noch 3-4 tage zum überarbeiten zeit. inhltlich mach ich mir auch gedanken. wenig literatur war zu finden, also kann ich nicht mit herausragend wissenschaftlichen theorien aufwarten. so geht der großteil in eigenarbeit, heißt: ich stelle die strukturen beider werke auf, da diese sich ähneln und für den späteren vergleich wichtig ist und schreibe gerade die unsterblichkeitsbeweise der seele bei plato und cicero auf. praktisch fasse ich zusammen und klatsche textstellen dahinter. und ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob das den erwartungen entspricht oder eben nicht. ich wüsste aber auch nicht, was ich sonst anders machen sollte. gut, am ende kommt noch der direkte vergleich und dann mein fazit. ich weiß auch nicht. wenn das jemand liest, der vorscläge hätte- imemr her damit!

soviel dazu, is ja auch ätzend den scheiß hier zu lesen, wenn man nicht weiß worum geht, aber es muss mal raus. was is sonst? mir is langweilig. zumindest in der zeit in der ich nicht an der HA sitze. aber mich mit irgendwas tollem bescäftigen mag ich auch nicht, weil dann das schlechte gewissen zuschlägt. noch eine woche….noch ene woche dan sind wirklich ferien. und auch dann werde ich versauern. 3 monate sind so lang. aber es is ja auch noch latein zu lernen und ein roman zu schreiben. das habe ich mir vorgenommen. vielleicht schreib ich jetzt jede semesterferien einen ideen sind genug da, ich weiß nur nicht mit welcher ich anfangen soll. aber ich muss jetzt endlich mal einen in einem rutsch druchziehen. von der hoffnung und dem fall hat einen tierischen stilbruch von der phase die ich von 17- 19 geschrieben habe und den letzten 50 seiten, die ich nachm abi runtergerissen habe.
und mein letzter anfang liegt nun auch schon seit einem jahr unbearbeitet auf der platte. das sind wohl 60 seiten die ich jetzt verkommen lssen werde. obwohl ich auch shcon überlegt hab daraus nochmal was zu überehmen..alles nicht so einfach. auf jeden fall werde ich im oktober einen roman fertig haben. ich will das jetzt so!

desweiteren scheinen mich alle zu hassen, seit ich ausm urlaub wieder da bin. david antwortet nicht über icq (gut, hat er vorher auch nich immer getan) und marco, ist gestern nicht an sein handy gegangen. (gut, er war im blockseminar oder sowas, aber hätte ja ruhig mal zurückrufen können ) ich muss das eigentlic hauch nur gerade schreiben um den titel zu rechtfertigen, sonst hätte das alles keinen sinn mehr gemacht.

ich glaube aus der HA- pause, die ich mir eben gönnen wollte wird ein kompletter feierabend für heute. is ja schon ne menge fertig und die letzten seiten wird ich morgen auch so schreiben könne. hab das alles schon in meinem kopf ausgebreitet. es muss nur noch halbwegs anständig herausgepresst werden :P

genug erstmal dazu….ich meld mich die tage bestimmt. hab jetzt ja relativ viel zeit, denise ist noch ne woche in dresden und ich ganz allein zu hause , außerdem merke ich, dass das bloggen meine tippgeschwindigkeit erheblich erhöht. (scheiß auf die tippfehler!)

also bis dann, und vielleicht schreib ich hier irgendwann auch mal wieder was sinnvolles.
28.7.07 14:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung