Spreading Rechtschreibfehler since 2005
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hören
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   In Limbo
   Davids Seite
   Marcos Blog
   Katas Blog
   Martins Blog
   Oli`s Seite
   Becker` s Produktionsblog
   Tarawyn`s Stories
   Sasa`s neuer Blog
    Ein sehr guter Freund und sehr guter Zeichner

http://myblog.de/limboswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hail to the Freaks

Mein rechner ist wieder da und daher ist es an der zeit endlich mal wieder was von mir hören zu lassen. Aus den 2-3 wochen die für die reparatur angekündigt waren wurden 47 tage. 47 tage, die ich größtenteils vor dem fernseher verbracht habe, lethargisch, wartend… nach etlichen anrufen bei hp und etlichen vertröstungen („der wird montag abgeschickt“- „nein, leider nicht, der ist noch in der testphase. Aber ende der woche bestimmt.“) brachte mir ein freundlicher ups mitarbeiter ihn mir gestern morgen zurück.
Den gestrigen taghabe ich dann damit verbracht sämtliche programme neu zu installieren- aber nun läuft soweit wieder alles, auch wenn es mir ein bissel langsamer vorkommt, als vorher…
Nun denn…was wart noch? Erstmal die ergebnisse der letzten einträge: meine zp ist bestanden, mit 2,3- was mich freut. Auf der anderen seite ärgert….wäre dieser dreher nicht drin gewesen, wäre es bistimmt noch besser gelaufen- aber ich kanns nicht ändern und das ergenis ist ok.
Zweitens: die hausarbeit. Ich habe mich ja genug drüber ausgelassen- eine drei ist es gewurden. In anbetracht der tatsache, wie unzudrieden ich war ist das sicherlich auch ok, schade nur, dass ich jetzt bei einem meiner lieblingsdozenten meine schlechteste hausarbeit abgeliefert habe. Aber immerhin ist alles geschafft…
Zum nächsten semester: die uni bonn hat sich ganz grandiose neue anmeldeverfahren für die seminare einfallen lassen. Nun läuft die platzvergabe in den seminaren nicht mehr nach dem guten alten wer- zuerst- kommt- malt- zuerst- prinzip, nein, es ist alles viel besser:
Nicht nur, dass man jetzt ein vollkommen unübersichtliches programm für sene anmeldung nutzt, dazu kommt och, dass die plätze am ende der anmeldungszeit und allen „bewerbern“ verlost werden. Zwar kann man prioritäten angeben, die eine aussage über die dringlichkeit des zu belegenden kurses aufschluss geben sollen, was trotzdem nichts daran ändert, dasss jeder kurs gnadenlos überlaufen sein wird und man sich freuen kann irgendwo einen platz zu ergattern. Die uni köln vertröstet ihre studenten auf der homepage in freundlichstem deutsch darauf, dass sie genug seminare für alle einrichten werden. Nicht so in bonn: kein wort von zusätzlich eingerichteten plätzen, und das was man liest klingt auch nicht wirklich freundlich- und so was wollte/ will (gerne) elite- uni werden…
Jetzt bin ich mal gespannt was aus den anmeldungen wird. Wenn alles dann doch gut lafen sollte könnte ich im kommenden semester mit germanistik fertig werden. Ein nebenfach wäre abgearbeitet….im semester drauf könnte es mir dann gelingen linguistik abzuscließen…und die letzten ca. 3 semester kann ich mich dan voll uns ganz auf komparatistik konzentrieren. Wäre schon nett…aber abwarten.
Des weiteren habe ich mir die zeit damit vertrieben meine moviebase zu aktualisieren und aufzufrischen, was jetzt auch endlich abgeschlossen ist. Im oktober finden mal wieder 2 dvd- börsen statt (in münster am 7. und in düsseldorf am 28.) und da das geld dort wohl recht locker sitzen wird (geburtstag sei dank) werde ich wohl zu einer der beiden hinfahren und meine sammlung komplettieren. Wenn ich mir andere sammler angucke mit ihre 800, 9000, 1000 und mehr dvds- kann ich mit meinen bisher (exakt) 393 nicht dagegen anstinken, aber ich weiß auch, wann es mal gut ist. Und wirklich jeden scheiß muss ich nicht haben. Es fehlen vllt. Noch 30 filme dann hab ich alles, was ich haben will und sogar noch ein paar mehr. Das heißt dann- ende oktober abschied nehmen vom hobby, das geld nicht mehr sinnlos verpulvern, hin und wieder mal ne neuerscheinung kaufen und ansonsten das geld sparen.
Am Freitag bin ich bei ikea gewesen, habe vorsorglich schonmal ein regal gekauft für das, was da noch kommt- und dann solls das echt gewesen sein.
Diese semesterferien sind, wie man sicher bemerkt, ereignislos- was nicht heißt, dass ich nicht auch meinen teil dazu beitrage. Mittlerweile bin ich wieder voll drin in dieser null-bock- phase, die man entwickelt, wenn man zu lange frei hat. Nichtsdestotrotz habe ich angefngen rollenspiele zu spielen. Was mir irgendwie peinlich ist zuzugeben. Aber nachdem flo und lukas mal nachgefragt habe, habe ich zugesagt und mich in die wet von das begeben. Früher habe ich über solche leute gelacht- leute wie mich
Nun denn- das prinzip ist mir schon klar. Man schlüpft in eine rolle, erschafft sic eine welt in der man sich bewegt und guckt was dabei rumkommt. Trotzdem kann ich nicht verstehen wie man sowas auch nur mit völligem ernst durchziehen kann. Mag sein, dass ichn freak bin, aber das wäre dann doch noch mal ne zu freakige steigerung. Dementsprechend sind die 2 abende die wir (flo, lukas, steffen, nico, marco und ich) das gespielt haben auch gelaufen. Die atmophäre die von den alteingesessenen spielern (marco und lukas) erwünscht ist, wurde nicht so gut eingefangen- es ging vielmehr um diebe die stolpern und sich übel auf maul packen, wenn sie sich nur anschleichen, um elfen, die ohne hose rumlaufen und sich bei einer attacke den eigenen bogen in die fresse hauen. Wo ich’s jetzt hier lese- wirklich lustig isses nicht, war aber situationsbedingt der hammer. Verdammte scheiße, ich bin n freak!
Für die letzten 1,5 monate der ferien will ich jetzt sehen, dass ich das mondo sangue drehbuch beenden kann und auch noch möglichst viel für den roman schaffe (wenn nicht sogar ganz)- meine rechnung mit 40 tagen, 5 seiten pro tag schreiben- lässt mich in der hoffnung, dass ich’s tatsächlich packen kann. Wobei ich aber erwähnen mus, dass die ideen nicht wirklich da sind aber ich werde einfach mal anfangen zu schreiben und sehen wie es läuft. Da ich die letzten wochen denise rechner genutzt habe ist mir meine tastatur jetzt ganz fremd und es dauert, sich wieder an das tippen an meiner zu gewöhnen.
Musik gemacht habe ich gestern auch endlich mal wieder, aber was halbwegs anständiges ist dabei nicht rumgekommen. Ich wird das aber noch mal angehen und wenn’s was wird, stell ich’s on und dann wird es auch hier zu hören sein. (was vermutlich auch niemanden interessiert, aber ich wills mal anmerken). Aber um alleine zu spielen eignet sich post- rock recht gut und ich will sehen, dass ich das noch etwas perfektioniere. Mit den programme die ich habe werde ich wohl nie studioqualität erreichen, aber ich finde das bisherige klingt nach gehobenem lowfi auch sind mir einige stellen im mondo sangue soundtrack aufgefallen, die ich evtl. noch mal überarbeiten oder aber auch verwerfen will..mal sehen, wie viel lustich hab.

Jetzt habe ich auch eigentlich alles abgearbeitet, was ich mitteilen wollte. Fürs erste soll das auch genügen.
Bis dann
5.9.07 11:30


Info is back again

so..neue zusatzseite verfügbar. unter "Das Massaker" werde ich mich in zukunft über beschissene amazon- rezensionen auslassen. langsam hab ich echt den dicksten hals
19.9.07 12:07


Neustart

klappen sie ihre tische hoch und bringen ihre sitze in eine aufrchte position....

Ich brauche mal wieder etwas schreibpraxis. Die letzten einträge waren sehr holprig. Erklären kann ich mich das nur damit, dass ich wirklich etwas zu wenig geschrieben habe. Also, ran ans werk, es ist acht uhr morgens, ich bin erkältet, halbwegs wach und mein kopf tut weh. Die besten voraussetzungen also.

Die semesterferien neigen sich allmählich ihrem ende zu, ein knapper monat isses gerade mal noch. Und wie es immer der fall ist wenn die freizeit dann zu ende geht, denkt man sich: „och, son paar tage mehr, das wäre schon was.“ Wäre nur die frage, wo das dann noch alles hinführen soll.- aber eigentlich…viel lethargischer kann man eigentlich gar nicht mehr sein.

Da ich weder weiß, wo ich anfangen soll zu berichten, noch lust habe hier ausschließlich vergangene wochen zu füllen, fang ich einfach mal neu an. Das, was in der letzten zeit war zählt nicht mehr- sozusagen ein neuanfang wie er im buche steht.

Ich bin am überlegen ein film- oder musikblog zu beginnen, da mich das in letzter zeit schon reizt. Ich muss mich allerdings noch entscheiden, ob ich dazu dann genug zeit aufbringen werde, dass es sich auch lohnt. Musikrezensionen etc. kann ich auch einfach hier, wie unlängst mit dem massaker geschehen, einbauen. Ob das dann auch irgendwen interessiert sei mal einfach dahingestellt.

Verdammt, das soll auch alles nicht immer so lang werden. Ich will versuchen, mich auf kürzere einträge zu beschränken, wenn eh nichts zu sagen ist.

In diesem sinne, viel spaß und so
20.9.07 08:34


What the.. ?

Die Zeit bricht. Die Zeit würgt Erbrochenes empor. Ununterbrochen. Brocken aus Tagen, Stunden, Sekunden. Es hätte schlimmer sein können. Und es wird auch nicht sehr wehtun. Schmerzlich ist es nur zu Beginn. Beginnen sollte man vorne. Vorne steht der Anfang. Anfangs der Beginner. Beginner haben es leichter. Leichter wird’s nicht, gell? Geld. Geld ist auch immer ein Problem. Problematisch wird’s wenn’s regnet.
Regnets, zieht man sich ein paar Gummistiefel an. An den Stiefeln ist ein Beginner erkennbar. Neonfarbende Abende arten selten aus. Aus dem einfachen Grund, dass die Abende viel länger sind, das es ja nicht dunkel wird. Wird man begaben ist das anders. Anders als Nachts ist dann wirklich alles schwarz. Schwarz ist jetzt Nichts? Dann ist nichts nach dem Tod- aber das ist einem dann egal. rEGALe gibt es heutzutage an jeder Ecke. Ecken sind so eine Sache. Sachen gibt’s die gibt’s gar nicht. Nicht wahr? Wahre Geschichten sind auch zum größtenteils frei erfunden. Erfundenes dabei häufig real. Real führt auch Regale aller Größen. Größenwahn bekommt keinem gut. Gut wäre es man würde sich um gar nichts mehr kümmern. Kümmerling trinken und sich zurück lehnen. Lena sagte einmal… ach ich weiß auch nicht, irgend so ein kluger Spruch eben. Eben war es noch da und jetzt ist es weg. Wege spalten sich und finden wieder zusammen, laufen parallel und schneiden sich. Sicherlich kreuzen sie sich auch manchmal, aber das ist nicht von Belang. Belangloses scheint mit der Zeit in seiner Bedeutung zu wachsen. Wachsen Bedeutungen aus der Zeit? Zeit bricht ununterbrochen Erbrochenes hervor.

Du weißt genau wovon ich rede.
23.9.07 23:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung